Der Fortschritt liegt im Austausch des Wissens

Sie haben Interesse an einer Ausbildung zur MOSES-Trainerin oder zum MOSES-Trainer?

Die Ausbildung soll Angehörige aus Gesundheitsberufen zur effektiven Durchführung des Modularen Schulungsprogramms Epilepsie (MOSES) befähigen. Vorkenntnisse aus dem Fachgebiet der Epileptologie sind dazu Voraussetzung.

MOSES-Trainerin oder -Trainer zu sein bedeutet

  • Fachlich beraten, Informationen transparent machen und verständlich vermitteln.
  • Erfahrungen zur Verfügung stellen, die den Lernprozess der Teilnehmenden verstärken.
  • Die Kommunikation zwischen den Teilnehmenden fördern, damit sie Erfahrungen austauschen und individuelle Einstellungen und Verhaltensweisen überdenken können.
  • Eine Lernatmosphäre schaffen, die gemeinsames Erarbeiten von Informationen und von Problemlösungen, das Entwickeln von Selbständigkeit und aktives Mit-Denken und Mit-Arbeiten ermöglichen.

Train-the-Trainer-Seminare

Der Erfolg eines Schulungsprogramms hängt auch von der Professionalität der Trainerinnen und Trainer ab, deshalb müssen alle erforderlichen Train-the-Trainer-Seminare besucht werden, bevor eigenverantwortlich Schulungen durchgeführt werden.

Das damit erworbene Zertifikat ist Voraussetzung für die Krankenkassenfinanzierung und wird im 3-Jahres-Abstand durch Ihre Nachweise über den Besuch von epileptologischen Fortbildungsveranstaltungen re-zertifiziert.

Näheres erfahren Sie in der Geschäftsstelle und im Qualitätsleitfaden.

MOSES-Trainerkurse 1. - 3. April 2022 in Bielefeld

Hinweise zur Fortbildung zum MOSES-Trainer

Die nächsten MOSES-Trainerkurse finden am 1. - 3. April 2022 in Bielefeld (Krankenhaus Mara) statt